FAQ

Als unabhängiger Kyäni-Geschäftspartner bist du oft der erste Kontakt, den jemand mit Kyäni hat. Daher bitten wir dich, einen guten Eindruck zu hinterlassen und jegliches unhöfliche oder irreführende Verhalten zu vermeiden. (R&V 3.b.).

Im Umgang mit potenziellen Kunden oder Geschäftspartnern solltest du dich eindeutig als unabhängiger Geschäftspartner identifizieren. Dies betrifft Visitenkarten, Netzwerk-Websites, bezahlte Internet-Anzeigen, Social-Media-Konten, Blogs und persönliche Websites. Wenn ein Kyäni-Logo verwendet wird, sollte es ein offizielles Logo eines unabhängigen Geschäftspartners sein. (3.dd, 3.m)

Jede Verwendung des Namens „Kyäni“ oder eines unserer Produkte in E-Mail-Adressen, sozialen Medien oder Domainnamen sollte unmittelbar nach dem geschützten Namen der Ausdruck „Distributor“, „dist“, „indist“ oder „Team“ angehängt werden. (3.j, 3.l, 3.m)

ZULÄSSIGNICHT ZULÄSSIG
LinkedIn-MitgliedStockholmer Verkaufsleiter bei Kyäni
Unabhängiger Geschäftspartner bei KyäniKyani Frankreich
Unabhängiger Vertriebshändler bei Kyäni 
Kyäni-Team Berlin@KyaniMillionaires
Kyäni Nitro Geschäftspartner@KyaniSunsetZzzzz
@KyaniSpringfieldTeamkyanibusiness@msn.com
@SunriseDistributorExperienceMore@yahoo.com
kyanidist288812@gmail.comwww.wearekyani.com
TeamMoreHealth@hotmail.comSenior Executive Diamond bei Kyäni
www.KyaniJulie.com 
www.kyaniteamawesome.com 
                                                                                                  

Für weitere Informationen siehe die Abschnitte Richtlinie und Verfahren 3.b, 3.j-3.m und 3.dd.

Kyäni tut sein Bestes, um Vertriebshändler vor Konflikten zu schützen, die die Einheit der Teams beschädigen oder untergraben könnten. Zu diesem Zweck rät Kyäni nachdrücklich von jeder Vereinbarung zwischen unabhängigen Vertriebshändlern ab, die zu einer Verschuldung führen könnte. (R&V 10.d.)

 
Dies könnte verschiedene Formen annehmen:
  • Bezahlung eines Hotelzimmers, Flugtickets, Taxis oder Mietwagen eines anderen Vertriebshändlers.
  • Mitunterzeichnung für ein Auto, eine Wohnung, ein Studio oder ein Büro.
  • Großeinkauf für den Versand in ein Land, in dem Kyäni keine Zweigstelle unterhält. Dies verstößt auch gegen andere Richtlinien.
  • Jemanden unter Druck setzen, mehr Event-Tickets zu kaufen, als er jemals verwenden oder weiterverkaufen kann.
Zu deinem eigenen Schutz ist Folgendes ausdrücklich verboten:
  • Deine Kreditkartennummer an einen anderen Händler weiterzugeben, um Einkäufe im Kyäni-Shop zu tätigen. Wenn ein anderer Vertriebshändler diese Käufe mit der Absicht ermutigt, einen Rang zu erreichen, würdest du auch bei einem Verstoß gegen §3.q. Bonuskauf mithelfen.
  • Bezahlung der Anmeldepakete für neue Vertriebshändler.
  • Die Weitergabe deines Passworts aus irgendeinem Grund (3.v.2.ii.).
  • Anmeldung von Minderjährigen. (3.ii.)
Deine Rechte
  • Wenn du nur Schecks oder Bargeld hast, kannst du das Produkt trotzdem kaufen, indem du einen Scheck oder eine Zahlungsanweisung an Kyäni schickst. Wenn du in der Nähe einer Zweigstelle wohnst, kannst du die Ware abholen und mit Bargeld bezahlen.
  • Bei Kreditkartenbestellungen erstattet Kyäni nur auf die für den Produktkauf verwendete Karte.

    10.d. Einschränkungen für die Verwendung von Kreditkarten durch Dritte und den Zugang zu Girokonten: Um die Unabhängigkeit der Kyäni-Vertriebshändler und die Integrität des Vergütungsplans des Unternehmens zu wahren, rät Kyäni von Vereinbarungen zwischen unabhängigen Vertriebshändlern ab, die zu einer Verschuldung zwischen ihnen führen, und es ist den Vertriebshändlern ausdrücklich untersagt, die Kreditkarte eines anderen Vertriebshändlers zu verwenden oder Belastungen des Girokontos eines Vertriebshändlers zuzulassen, um andere Vertriebshändler anzumelden oder zu sponsern oder um im Namen eines anderen Vertriebshändlers Einkäufe beim Unternehmen zu tätigen.

Als unabhängiger Geschäftspartner (UGP) hast du die Möglichkeit, dein eigenes Geschäft aufzubauen. Deine Einstellung und dein Handeln werden Menschen anziehen, die wie du sind und die dir zum Erfolg verhelfen können. Wenn du dich in deinem Team und bei anderen UGPs von Kyäni umsiehst, wirst du feststellen, dass sie dasselbe tun. Im Networkmarketing kann der Erfolg eines UGPs dein Team dazu inspirieren, höhere Ziele zu erreichen. Ebenso kann negatives Gerede über UGPs, das Unternehmen, Produkte oder den Vergütungsplan den gegenteiligen Effekt haben.

Kyäni ermutigt die unabhängigen Geschäftspartner (UGP), professionell miteinander zu arbeiten. Wenn es eine Meinungsverschiedenheit zwischen den UGPs gibt, sollte sie zwischen den Partnern respektvoll behandelt werden. Meistens gilt, dass alles zwei Seiten hat, und den Namen der anderen gegenüber anderen UGPs oder der Öffentlichkeit in den Schmutz zu ziehen, kann nicht nur der Beziehung zu der Person, die herabgesetzt wird, irreparablen Schaden zufügen, sondern auch zu denjenigen, die die herabsetzenden Kommentare hören. Diese Kommentare können das alles verderben und die Verkaufsdynamik verlangsamen.

Tatsächlich ist negatives Gerede über Kyäni oder einen anderen UGP ausdrücklich gegen unsere Politik. Für weitere Informationen siehe Richtlinien & Verfahren 4.d.

Solltest du Zeuge eines Verhaltens sein, das eine Verletzung der Kyäni Partner Vereinbarung, die unsere Richtlinien und Verfahren umfasst, darstellt, zögere nicht, Compliance unter compliance.eur@kyani.com darauf aufmerksam zu machen.

Internationale Märkte

Als weltweite Organisation bietet Kyäni Geschäftsmöglichkeiten in über 60 Ländern und Gebieten. Wenn du dich dafür entscheidest, dein Geschäft über deine eigenen geografischen Grenzen hinaus zu betreiben, bist du dafür verantwortlich, die ausländischen Gesetze und Richtlinien zu verstehen und einzuhalten. Bitte beachte, dass die Regierungen der einzelnen Länder unterschiedliche Bestimmungen bezüglich genehmigter Gesundheits- und Einkommensansprüche, Steuern und Marketing haben.

Darüber hinaus ändern sich Kyänis eigene Aktivitäten in Bezug auf Rückgabepolitik, bezahlte Internet-Anzeigen usw. von Markt zu Markt. Du kannst von jedem Markt aus auf die Richtlinien zugreifen, indem du dich im BackOffice anmeldest, auf Downloads klickst und die Dropdown-Registerkarte für die Märkte änderst.

Noch nicht geöffnete Märkte

Geschäftspartner dürfen nur auf offiziell geöffneten Märkten tätig sein. (R&V 3.j.3.) Wenn unabhängige Geschäftspartner (UGP) gegen diese Richtlinie und/oder ausländische Gesetze verstoßen, kann dies Probleme schaffen, die es Kyäni unmöglich machen, den Markt zu öffnen. Kyäni macht UGPs persönlich für alle nicht autorisierten Vorgänge haftbar. Aus diesem Grund könnten UGPs zur Rückerstattung an die neuen Vertriebshändler verpflichtet sein, Disziplinarmaßnahmen von Kyäni unterliegen und in einigen Fällen örtlichen Gerichtsverfahren unterliegen, die von Geldstrafen bis hin zu Gefängnisstrafen reichen können. Für weitere Informationen siehe Richtlinien und Verfahren 3.d., 3.j.3. 4.b., & 8.a.

Holding Tank > Move Request einreichen (innerhalb der ersten 10 Tage).”}” data-sheets-userformat=”{“2″:4993,”3”:{“1″:0},”10″:2,”11″:4,”12″:0,”15″:”\”Arial\”, \”sans-serif\””}”>Bei Änderungen der Genealogie innerhalb der ersten 10 Tage kann ein Sponsor beantragen, eine Änderung ohne Formular vorzunehmen. Dies kann eine Änderung der Sponsorschaft oder der Platzierung sein. Um diese Änderung vorzunehmen, muss der Sponsor eine E-Mail an Kyäni an changes@kyani.com senden. Alternativ kann der Sponsor diesen Antrag über sein eigenes Back Office unter Enrollment > Holding Tank > Move Request einreichen (innerhalb der ersten 10 Tage).

Nach 10 Tagen, aber innerhalb der 30 Tage nach Anmeldung, kann ein Formular zur Änderung der Genealogie verwendet werden, um 1 Sponsoren- oder Platzierungsänderung kostenlos vorzunehmen. Der Antrag muss mit einem vollständig ausgefüllten und vom zu ändernden unabhängigen Geschäftspartner (UGP), dem aktuellen Upline-UGP und dem neuen Upline-UGP unterschriebenen Formular zur Änderung der Genealogie eingereicht werden. Alle betroffenen UGPs müssen das Formular genehmigen. Kyäni wird jeden UGP kontaktieren, der die Änderung genehmigen muss. Wenn einer der erforderlichen Upline-UGPs nicht zustimmt, wird die Änderung nicht vorgenommen.

Bitte beachte, dass alle Volumina, die mit einer Genealogieänderung verbunden sind, nicht für die neuen Upline-UGPs für bestimmte Boni und Werbeaktionen (z. B. Schnellstart, Traumauto-Programm) gezählt werden.

Nach 30 Tagen erlauben die Richtlinien keine Änderungen der Genealogie mehr. Ausnahmen von dieser Regel sind selten und werden praktisch nie gewährt.

Nicht autorisierte Verkäufer auf Marktplätzen sind deinem Kyäni-Geschäft abträglich. Um den Markenwert von Kyäni zu erhalten, ist es für dich als unabhängiger Geschäftspartner (UGP) wichtig, dein Team und deine Interessenten zu schulen, dass Verkäufe außerhalb des offiziellen Kyäni-Geschäfts vom Unternehmen nicht gestattet sind (R&V 3.j).

Beachte bitte, dass Produkte, die außerhalb des offiziellen Kyäni-Geschäfts gekauft wurden, weder für unsere Geld-zurück-Garantie in Frage kommen, noch die Frische und Sicherheit gewährleisten, die Kyäni mit Produkten bietet, welche direkt von unserem Lager geliefert werden.

Nicht autorisierte Websites (einschließlich, aber nicht beschränkt auf):

  • eBay
  • Amazon
  • Facebook
  • Craigslist
  • OfferUp
  • Alibaba
  • OfferUp
  • eBid
  • Kijiji
  • Lazada
  • 11street
  • Sowie ähnliche Online-Plattformen

Wir ermutigen dich, nicht autorisierte Verkäufe an unser Compliance-Team zu melden unter: compliance.eur@kyani.com.

Als unabhängiger Kyäni-Geschäftspartner (UGP) erhältst du Zugang zum BackOffice mit Werkzeugen, die dich beim Betreiben eines erfolgreichen Geschäfts unterstützen. Das BackOffice ist passwortgeschützt und ausschließlich für die natürliche Person oder Rechtsperson des Kontos bestimmt. Die Weitergabe von Passwörtern an deinen Sponsor, an Teammitglieder oder andere Personen, die nicht auf deinem Konto registriert sind, ist streng verboten (R&V 3.v.2.ii). Wenn du dein Passwort weitergegeben hast, melde dich bitte in deinem BackOffice an und ändere es sofort. Beachte bitte, dass du für alle Aktivitäten, die über dein BackOffice durchgeführt werden, verantwortlich bist.

Wie kann ich mein Passwort ändern?

Schritt 1: Im BackOffice anmelden
Schritt 2: Auf das Logo „Einstellungen“ klicken
Schritt 3: Auf „Passwort ändern“ klicken

Tipps zur Sicherheit:
  1. Erstelle ein sicheres und einzigartiges Passwort
  2. Verwende nicht dasselbe Passwort für mehrere Internet-Konten
  3. Wenn du das Passwort aufschreibst, bewahre es an einem sicheren Ort auf
  4. Sprich dein Passwort nicht laut aus
  5. Gib dein Passwort an niemanden weiter

Ein Wechsel des Eigentümers (Change of Ownership = COO) ist der Verkauf, die Übertragung oder Abtretung eines Kyäni-Geschäfts. Ein Wechsel des Eigentümers unterliegt der Genehmigung oder Ablehnung durch Kyäni nach alleinigem und absolutem Ermessen. Sobald der COO abgeschlossen ist, erklärt sich der neue Eigentümer des Kontos bereit, alle mit der Position verbundenen Rechte, Verantwortlichkeiten und Verbindlichkeiten zu übernehmen. Beachte bitte, dass ein COO erst nach Genehmigung durch Kyäni wirksam wird.

Wenn ein unabhängiger Kyäni-Geschäftspartner (UGP) sein Kyani-Geschäft verkaufen/übertragen möchte, müssen die folgenden Kriterien erfüllt werden (R&V 3.mm):

1) Der Verkäufer muss über ein gutes Ansehen verfügen und darf gegen keine der Bedingungen der „Vereinbarung“ (R&V und AGBs) verstoßen haben, um berechtigt zu sein, ein Kyäni-Geschäft zu verkaufen, zu übertragen oder abzutreten.

2) Bevor der Verkauf, die Übertragung oder Abtretung abgeschlossen und von Kyäni genehmigt werden kann, müssen alle Schulden, die der verkaufende UGP bei Kyäni hat, beglichen werden.

3) Nach vollständiger Ausführung aller erforderlichen Kauf- und Verkaufsvereinbarungen und der neuen Partner Vereinbarung müssen die Parteien Kopien derselben zur Prüfung und Genehmigung an die Kyäni-Abteilung für Vertriebshändlerdienste senden. Kyäni behält sich das Recht vor, zusätzliche Unterlagen anzufordern, die zur Analyse der Transaktion zwischen Käufer und Verkäufer erforderlich sein können. Die Abteilung für Vertriebshändlerdienste von Kyäni wird den Verkauf, die Übertragung oder die Abtretung nach eigenem Ermessen innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt aller erforderlichen Dokumente von den Parteien genehmigen oder ablehnen.

4) Wenn es sich bei dem/den neuen Eigentümer(n) um eine Körperschaft, einen Trust, eine Personengesellschaft oder irgendeine andere Art von Wirtschaftseinheit handelt, müssen die Gründungsurkunde, der Partnerschaftsvertrag oder die Treuhanddokumente sowie das Dokument SS4 der Bundessteuerbehörde (Internal Revenue SS4) an Kyäni geschickt werden, bevor irgendwelche Änderungen in Betracht gezogen oder genehmigt werden.

5) Wenn es den Parteien nicht gelingt, Kyänis Zustimmung zur Transaktion zu erhalten, kann die Übertragung nach Kyänis Wahl für nichtig erklärt werden. Wenn Kyäni der Übertragung zustimmt, wird der Käufer des bestehenden Kyäni-Geschäfts die Verpflichtungen und die Position des verkaufenden UGP übernehmen. Ein UGP, der sein Kyäni-Geschäft verkauft, ist für einen Zeitraum von mindestens zwölf vollen Kalendermonaten nach dem Verkauf nicht berechtigt, sich erneut als UGP von Kyäni zu bewerben. Der Verkauf oder die Übertragung eines Kyäni-Geschäfts darf keine Änderungen in der Platzierungs- oder Sponsorschaft-Linie nach sich ziehen.

6) Es wird eine Verwaltungsgebühr von 200 EUR für alle Transaktionen erhoben.

Sende bitte alle COO-Anfragen an unsere Änderungsabteilung unter: changes@kyani.com.

  • Kyäni übernimmt die sozialen Medien. Es gibt so viel inspirierenden und informativen Inhalt, der sowohl für unabhängige Geschäftspartner von Kyäni (UGP) und Produktliebhaber als auch für diejenigen, die Kyäni gerade erst entdeckt haben, zur Verfügung steht.

    Als UGP ist es dir erlaubt, Inhalte von unseren offiziellen Plattformen in deinen eigenen persönlichen Online-Social-Media-Konten (z. B. Facebook) zu teilen. Wenn du Inhalte aus unseren offiziellen Konten teilst, verwende bitte den Button „Teilen“ (falls zutreffend), um sicherzustellen, dass die Informationen, die du mit Freunden und Familie teilst, korrekt sind. Stelle bitte sicher, dass die Kommentare, die du in Verbindung mit den visuellen Medien von Kyäni abgibst, den Anforderungen entsprechen. Denke daran, dass unsere Social-Media-Konten marktspezifisch sind. Wenn du dir nicht sicher bist, ob eine bestimmte Seite „offiziell“ ist, wende dich bitte an uns und sende uns den Link an compliance.eur@kyani.com.

    Zur Erinnerung:

    Wenn Kyäni in sozialen Medien verwendet werden soll, müssen alle Benutzernamen, in denen Kyäni vorkommt, „Kyänidist“, „Kyäni Distributor“, „Kyäni Independent Business Partner“ oder „Kyäniteam“ enthalten. Andere Abweichungen werden nicht akzeptiert. Benutzernamen dürfen weder Kyäni selbst noch Kyäni-spezifische Produkt- oder Handelsnamen wie „Sunrise“, „Sunset“, „PayGate Accumulator“ usw. enthalten. Alle Bilder, die auf einem Social-Media-Konto veröffentlicht werden und sich auf Kyäni-Produkte beziehen, müssen offiziell genehmigte Kyäni-Bilder und Assets sein, die vom BackOffice (R&V 3.m) bezogen wurden.

    Du weißt nicht, wo du anfangen sollst? Sieh dir unsere Facebook-Seite an und klicke auf „Gefällt mir“.

    EU-Kyäni-Plattformen für soziale Medien: Facebook: https://www.facebook.com/kyanideutschland/

    YouTube: https://bit.ly/3jiRxoz

    LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/ky-ni-europe-ab/about/

    Vimeo: https://vimeo.com/kyanieu

Sobald der Antrag und die Vereinbarung für den Unabhängigen Geschäftspartner (UGP) von Kyäni akzeptiert wurde, ist der UGP berechtigt, am globalen Kyäni-Vergütungsplan teilzunehmen, indem er Kyänis leistungsstarke Produkte anbietet und verkauft. Alle Verkäufe von Kyäni-Produkten durch UGPs müssen zu dem veröffentlichten Preis erfolgen, der am Verkaufsdatum auf der Kyäni-Website angegeben ist (R&V 3.u.6). Produkte dürfen nicht für weniger als den aktuell veröffentlichten UGP-Preis verkauft werden (R&V 3.j.1 & 5.b). Alle Verkäufe müssen über den offiziellen Kyäni-Shop erfolgen: https://store.kyani.com/

Was solltest du tun, wenn du bemerkst, dass Kyäni-Produkte für weniger Geld verkauft werden? Melde es sofort deinem Compliance-Team.

Unabhängige Geschäftspartner (UGP) dürfen Kyäni-Produkte auf Messen und Fachausstellungen ausstellen (R&V 3.u.5). Ein UGP muss sich zunächst schriftlich an das Compliance-Team wenden, um eine bedingte Genehmigung zu erhalten, da Kyänis Politik darin besteht, nur ein Kyäni-Geschäft pro Veranstaltung zu genehmigen. Die Genehmigung wird nur für die angegebene Veranstaltung erteilt. Alle Anträge auf Teilnahme an zukünftigen Veranstaltungen müssen erneut beim Compliance-Team eingereicht werden. Um seine wertvolle Marke zu erhalten, behält sich Kyäni ferner das Recht vor, die Genehmigung zur Teilnahme an Veranstaltungen zu verweigern, die sie nicht als geeignetes Forum für die Werbung für die eigenen Produkte oder die Kyäni-Geschäftsgelegenheit ansieht. Für Tauschbörsen, Garagenverkäufe, Floh- oder Bauernmärkte wird keine Genehmigung erteilt, da diese Veranstaltungen dem professionellen Image, das Kyäni vermitteln möchte, nicht förderlich sind.

Zu den allgemeinen Regeln für Veranstaltungen gehören die Folgenden:

Es steht dir frei, Muster, genehmigte Broschüren, Visitenkarten und Literatur zu verteilen. Wenn du dein eigenes Werbematerial erstellst, beachte bitte, dass Compliance und Marketing die Bilder und Produktansprüche genehmigen müssen. Die Business-Bibliothek des BackOffice enthält Richtlinien zu Produktansprüchen, die UGPs mit entsprechenden Haftungsausschlüssen verwenden können. Genehmigte Bilder befinden sich in Ihrem BackOffice im Field Kit. Es ist nicht erlaubt, Produkte vom Stand aus zu VERKAUFEN. Es steht dir frei, potenzielle Kunden und UGPs anzuweisen, Produkte online zu kaufen, und es steht dir frei, ihnen deine UGP-ID mitzuteilen. Bitte lege optimales Verhalten an den Tag und befolge die Anweisungen der Veranstalter.

Voraussetzungen zur Beantragung der Genehmigung, eine Anzeige für dein Unternehmen zu schalten:

  • Du musst mindestens den Rang eines Qualifizierten Vertriebspartners haben.
  • Du musst in gutem Ansehen stehen (hier gilt die Regel 3.jj Familie/Angehörige).

Fülle das Formular aus, um eine Internet-Anzeige zu schalten

  • Compliance muss die URL [Link], die Überschrift und den Text genehmigen, bevor sie live geschaltet wird.
  • Die beworbene Landing Page muss eine replizierte Kyäni-Website oder eine genehmigte Website

eines unabhängigen Kyäni-Geschäftspartners sein (unterliegt einer Überprüfungsgebühr, wenn es sich nicht um eine replizierte Website handelt).

Nicht replizierte Websites

  • Die Bilder müssen aktuell sein, und die Ansprüche müssen den Richtlinien entsprechen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Abschnitte 3.j. und 3.u. der Richtlinien und Verfahren.
  • Auf den Websites muss deutlich darauf hingewiesen werden, dass der unabhängige Geschäftspartner [Nennung des Namens] die Website hostet/besitzet.
  • Wenn der Antragsteller nicht der Eigentümer der beworbenen Website ist, müssen sowohl der Eigentümer der Website als auch der Antragsteller den Antrag unterschreiben.
  • Der Text der Anzeige darf keine Namen von Ländern oder Gebieten, Krankheiten, Leiden, nicht genehmigte Gesundheitsansprüche, Aussagen zum Einkommen oder die Worte „offiziell“, „Kyäni Store“ und „30 Tage Geld-zurück-Garantie“ enthalten.
  • Die Produktansprüche müssen mit denen übereinstimmen, die in der offiziellen Kyäni-Literatur des Marktes des Zielpublikums veröffentlicht wurden.
  • Anzeigen dürfen keine Links zu Angeboten bei eBay, Amazon, Craigslist usw. enthalten. Die einzige autorisierte Website zum Kauf von Produkten ist der offizielle Kyäni-Shop.
  • Unabhängige Geschäftspartner müssen für jedes Land, in dem sie für ihr Geschäft und ihre Website werben möchten, eine Genehmigung einholen. Die Anzeige muss in jedem Land, in dem sie verwendet werden darf, gesetzeskonform sein. Beachte bitte, dass die Richtlinien von Land zu Land unterschiedlich sein können.
  • Unabhängige Geschäftspartner dürfen nicht in einem Land werben, in dem Kyäni nicht offiziell für Geschäfte geöffnet ist.

Nach der Genehmigung

  • Wenn du von Compliance aufgefordert wirst, etwas in der Anzeige zu ändern, hast du 48 Stunden Zeit, dem nachzukommen. Du wirst per E-Mail über deinen Eintrag benachrichtigt. Wiederholte Verstöße haben den Verlust von Privilegien zur Folge.
  • Wenn der unabhängige Geschäftspartner gegen einen anderen Teil der R&V verstößt, kann die Genehmigung zurückgezogen werden. Durch R&V 3.jj. werden Verstöße durch ein Mitglied des Haushalts so angesehen, als wären sie von allen unabhängigen Geschäftspartnern im Haushalt begangen worden.
  • Kyäni behält sich das Recht vor, diese Regeln jederzeit zu ändern.

Sende deinen ausgefüllten Antrag per E-Mail an dein Compliance-Team unter compliance.eur@kyani.com.

Unabhängigen Geschäftspartnern (UGP) ist es nicht gestattet, Minderjährige zum Kyäni-Programm (R&V 3.ii) zu ermutigen oder anzuwerben. Es gibt keine Ausnahmen von dieser Regel. Ein Minderjähriger ist eine Person unter 18 Jahren.

Eine Körperschaft, Partnerschaft oder Treuhandgesellschaft kann beantragen, ein unabhängiger Geschäftspartner von Kyäni (UGP) zu werden, indem sie ihre Gründungsurkunde, den Partnerschaftsvertrag oder die Treuhanddokumente und das Dokument SS4 der Bundessteuerbehörde (Internal Revenue SS4) bei der Änderungsabteilung von Kyäni unter changes@kyani.com einreicht, zusammen mit einem ordnungsgemäß ausgefüllten Registrierungsformular für Wirtschaftseinheiten. Wenn ein UGP online gesponsert wird, müssen die Unternehmensdokumente und das Registrierungsformular für Wirtschaftseinheiten innerhalb der ersten 30 Tage des Online-Sponsorings bei Kyäni eingereicht werden.

Ein Kyäni-Geschäft kann seinen Status unter demselben Sponsor von einer Einzelperson zu einer Partnerschaft, einer Körperschaft oder einem Trust oder von einem Unternehmenstyp zu einem anderen wechseln; dies erfordert jedoch den normalen Eigentümerwechselprozess. Das Registrierungsformular für Wirtschaftseinheiten muss von allen Teilhabern, Partnern oder Treuhändern unterzeichnet werden. Die Mitglieder der Wirtschaftseinheit haften gesamtschuldnerisch für jegliche Verschuldung oder andere Verpflichtungen gegenüber Kyäni. Änderungen der Wirtschaftseinheit können nicht dazu verwendet werden, die Regeln für Genealogie- und Eigentümerwechsel zu umgehen.

Alle Dokumente der Wirtschaftseinheit müssen per E-Mail an changes@kyani.com geschickt werden, damit sie geprüft und bearbeitet werden können.

Alle Ehepartner, Lebenspartner oder andere Personen, die in einer gegenseitig anerkannten Beziehung zusammenleben, müssen gesponsert und direkt zueinander in der gleichen Downline platziert werden (direkt sowohl im Sponsor- als auch im Platzierungsbaum). Diese Personen dürfen weder über Kreuz liegen, noch dürfen sie so platziert werden, dass ein anderer Unabhängiger Geschäftspartner (UGP) zwischen ihnen steht (R&V 3.f.).

Wenn wir Grund zu der Annahme haben, dass eure Haushaltskonten unter diese Bestimmung fallen, behält sich das Unternehmen das Recht vor, eine Änderung der Genealogie vorzunehmen, um die Konten direkt einander zuzuordnen. Wir werden eine neue Sektion unter dem ersten Konto anlegen.

Wenn du Fragen oder Bedenken zur Genealogie hast, sende bitte eine E-Mail an unsere Änderungsabteilung unter: changes@kyani.com.

Kyäni kann das Konto eines Unabhängigen Geschäftspartners (UGP) löschen, wenn über einen Zeitraum von zwölf Monaten keine Produktkäufe getätigt werden (R&V 11.b.). Wir empfehlen dir, dein letztes Kaufdatum zu notieren, um eine unfreiwillige Löschung zu vermeiden.

Ein Kyäni-UGP, der sein Konto freiwillig kündigt, kann sich zwölf Monate nach dem Datum der Kündigung als völlig neuer UGP wieder anmelden. Beachte bitte, dass alle Downline-UGPs oder Kunden, die vor der Kündigung bereits unter dem UGP waren, nicht auf das neue Konto (R&V 11.d.) übertragen werden.

Unabhängige Kyäni-Geschäftspartner (UGP) sind unabhängige Vertragspartner, keine Arbeitnehmer (R&V 3.dd.). Die Vereinbarung zwischen Kyäni und seinen UGPs beinhaltet weder den Kauf eines Franchise noch den Kauf einer Geschäftsmöglichkeit. Zukünftige Zahlungen sind vollständig von der Tätigkeit des UGPs innerhalb des Unternehmens abhängig.

Unabhängige Geschäftspartner (UGP) dürfen nur auf offiziell offenen Märkten tätig sein (R&V 3.j.3.). Wenn UGPs gegen diese Richtlinie und/oder ausländische Gesetze verstoßen, kann dies Probleme schaffen, die es Kyäni unmöglich machen, den Markt zu öffnen. Kyäni macht UGPs persönlich für alle nicht autorisierten Vorgänge haftbar. Bitte verwende keine Namen von noch nicht eröffnete Ländern, Gebiten oder Regionen, um Kyäni in deinen Social-Media-Konten oder Websites zu bewerben.

Für weitere Informationen siehe Richtlinien und Verfahren 3.d., 3.j.3. & 4.b.

Unabhängige Geschäftspartner (UGP) dürfen im Zusammenhang mit dem Betrieb ihrer Kyäni-Geschäfte keine unerbetenen Faxe, Massen-E-Mails, unerwünschte E-Mails oder „Spamming“ verwenden oder versenden. Beispielsweise darfst du auf Facebook keine unerwünschte Werbebotschaften ohne die Zustimmung oder Aufforderung des Empfängers zu senden. Es steht dir jedoch frei, Werbemitteilungen an Personen zu senden, mit denen du bereits eine geschäftliche oder persönliche Beziehung unterhältst (R&V 3.g.).

ZULÄSSIGE Aussagen zum Einkommen

Zulässig: Teilen der EU-Einkommens-Offenlegungserklärung (https://euincome.kyani.com/).
Zulässig: Betonen, dass es harter Arbeit und Hingabe bedurfte, um deinen Rang zu erreichen.
Zulässig: Angeben, wie viele Stunden pro Woche du für den Aufbau deines Kyäni-Geschäfts aufgewendet hast.
Zulässig: Mitteilen, wie viel Erfahrung du mit der Direktvertriebsbranche hast.

UNZULÄSSIGE Aussagen zum Einkommen

Unzulässig: Kopien von Provisionsschecks oder BackOffice-Screenshots veröffentlichen.
Unzulässig: Verwendung des Wortes „kostenlos“, um für das Traumauto-Programm zu werben.
Unzulässig: Aufstellung von verschwenderischen oder unrealistischen Behauptungen über den Lebensstil.
Unzulässig: Bieten oder Implizieren einer Erfolgsgarantie durch einfache Befolgung eines Systems.